senu-soest-header3-960x137

Schriftgröße Schrift vergrößern Schrift verkleinern Standard wiederherstellen

In Kürze

14. August 2019, 9.30 Uhr Vorstandssitzung Hotel Gellermann  

30. September 2019, 15.00 Uhr / Mitgliederversammlung im Bürgerzentrum Schlachthof in Soest

Mitglied werden

Sie können sich einen Mitgliedsantrag herunterladen:
Download Mitgliedsantrag 

Die Satzung finden sie auf der Seite über uns

081030-mgl-aktion-184b

Links

CDU Kreisverband Soest

weiter

Ortsverbände

Jahresprogramme

Stadtverband Soest:
Programm_2019_Soest 

Stadtverband Wickede

Stadtverband Rüthen
Programm 2019

Stadtverband Erwitte
Programm 2019

Ortsverband Möhnesee
Programm 2019

Stadtverband Lippstadt
Stadtverband Lippstadt Webseite

Ortsverband Ense:
Programm_Ense__2019-1._Halbjahr.pdf

Stadtverband Sassendorf:
Programm Stadtverband Sassendorf 2019

Sie sind hier: Home
Drucken E-Mail

Mitgliederversammlung am 23.08.2017

Auf der Mitgliederversammlung konnte der alte und neu wiedergewählte Kreisvorsitzende, Wollfgang Potthast, 86 stimmberechtigte Mitglieder aus den Orts- bzw. Stadtverbänden sowie zahlreiche Ehrengäste im Alten Schlachthof in Soest begrüßen. Neben den Wahlen zum Kreisvorstand und der Delegierten zu den Bundes-; Landes- und Bezirksversammlungen stand auch im Mittelpunkt unser CDU-Bundestagskandidat, Hans-Jürgen Thies mit einem Vortrag „Wohlstand und Sicherheit — für einen starken Kreis Soest in einem starken Deutschland!". 
Er betonte, wie wichtig ihm gerade die Unterstützung der Senioren-Union ist, sowie auch die Verlässlichkeit und Hilfe bei seinen Wahlkampfauftritten.

Wolfgang Potthast ist zuversichtlich, dass sich die Senioren-Union auch weiterhin aktiv in der heißen Wahlkampfphase engagieren wird. In seinen Ausführungen zum Tätigkeitsbericht des Kreisvorstandes betonte er die Ziele und Schwerpunkte der Arbeit des Kreisvorstandes.  --> mehr  

Vorstand_und_Gste_2017

Geschäftsführender Kreisvorstand
v.l. B. Schulte-Drüggelte, F. Wüllner, K. Meyer-Dietrich, B. Wennighoff, A. Hänsch, W. Potthast, M. Wulf; H-J. Thies, H. Frieling, U. Hellwig, E. Bauerdieck, R. Markus, G. Sternschulte; C-H. Hilker, H-H. Möllenhoff.

Foto: Kraus

Ergebnisse zu den Wahlen zum Kreisvorstand und Delegierten zu den Bundes-; Landes- und Bezirksversammlungen -->

 
Bundesdelegiertentagung Drucken E-Mail

CDU Seniorenunion Kreisverband Soest auf der 16. Bundesdelegiertentagung der Seniorenunion Deutschlands.

Zukunft braucht Erfahrung

unter diesem Motto fand der 16. Bundesdelegiertentag der Senioren-Union Deutschland in Magdeburg satt. 277 Vertreter aus allen Bundesländern (außer Bayern) waren anwesend, um u.a. den Bundesvorstand neu zu wählen. Aus dem Kreis Soest nahmen der Vorsitzende, Wolfgang Potthast aus Soest und Stellvertreter Friedhelm Wüllner aus Ense teil.20161006_125446_bearbeitet-1-1

Als Bundesvorsitzenden wiedergewählt wurde Prof. Dr. Otto Wulff wurde mit 96,2 % der Stimmen. Auch Wilma Ohly und Eberhard Bauerdick aus dem Bezirk Südwestfalen wurden erneut als Beisitzer gewählt.

In der Versammlung wurde in Reden und Anträgen über folgende Themen debattiert:
Gesundheit, Ärzteversorgung - vor allem in ländlichen Gebieten -, Probleme der Pflege, Renten (Höhe, Finanzierung, Angleichung der Ostrenten) und Rentenversicherung, flexible Altersgrenzen, Barrierearmes Wohnen, Altersarmut und Maßnahmen dazu, Gesetzliche Krankenversicherung, Grundsicherung, Sicherheitspolitik, Terror und anderes.

Grußworte sprachen: Dr. Rainer Haselhoff, Ministerpräsident des Landes Sachen-Anhalt; Klaus Zimmermann, Bürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg, und Paul Zimiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union Deutschlands. 20161007_095517_bearbeitet-1

Die Hauptansprache hielt Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Sie wurde begeistert empfangen. In ihrer Rede sprach Frau Dr. Merkel fast alle Politikbereiche an. Fragen und Probleme der internationalen und der nationalen Politik wurden dabei mit einbezogen.  Nach ihrer Rede gab es lang anhaltenden Beifall und stehende Ovationen.

Der Bundesvorsitzende Prof. Dr. Otto Wulff legte in seinen Beiträgen immer wieder Wert auf die Rücksichtnahme gegenüber allen Bevölkerungschichten. Die Politik der Senioren-Union richtet sich nicht gegen eine andere Gruppe, sondern fordert solidarisches Handeln von allen Politikbeteiligten besonders gegenüber den Schwächeren der Gesellschaft - eine gerechte Gesellschaft auf Grundlage des christlichen Menschenbildes – Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität - Generationen übergreifender Zusammenhalt –. "Wir Senioren stehen ein für eine gute Zukunft unserer Kinder und Enkel – Bildung für alle ohne Blick auf die soziale Herkunft und die Senioren-Union will keine Rolle als Zaungast, sondern Mitbestimmung und Beteiligung, denn: Zukunft braucht Erfahrung".

Zur Flüchtlingspolitk: Wer zu uns kommt und ein Bleiberecht aufgrund des Asylrechts hat, ist willkommen. Flüchtlinge müssen sich den deutschen und europäischen Werten anpassen – Intergration ist eine Bringschuld – keine Scharia; sondern es gilt deutsches Recht – Männer und Frauen haben gleiche Rechte – keine Vollverschleierung -. Wer sich nicht an unsere Gesetze hält, hat kein Recht auf Dauerauaufenthalt, und Rückführungen müssen dann konsequent durchgeführt werrden.

Bilder: oben Wolfgang Potthast; Prof. Dr. Wulff; Friedhelm Wüllner
          unten Soth, Landesschatzmeister; Kuckardt, Landesvorsitzender;
                   Potthast Kreisvorsitzender

mehr....

 
Drucken E-Mail

Experten diskutierten über die Zukunft der Pflege

Lebhafte Podiumsdiskussion mit der parlamentarischen Staatssekretärin Ingrid Fischbach

Mit dem Entwurf für das Pflegestärkungsgesetz II und III hat das Bundeskabinett eine neue Grundlage für die Versorgung alter und kranker Menschen verabschiedet . Das Gesetz ist 2016 in Kraft treten und wird ab 2017 wirken. Schwerpunkte sind u. a. die neue Definition von Pflegebedürftigkeit und die Einteilung in Pflegegrade. Die Bezirksfrauenunion Südwestfalen und Seniorenunion des Kreisverbandes Soest begrüßten am vergangen Montag rund 70 Interessierte zu einer lebhaften Podiumsdiskussion in den Räumen des Klinikum Soest.

Wie die Umsetzung der Regelungen in der Praxis aussieht, warum eine Umstrukturierung der Ausbildung in den Pflegeberufen angestrebt wird, diskutierten auf Einladung der Frauenunion des Bezirkes Südwestfalen und der Seniorenunion des Kreisverbandes Soest am vergangenen Freitag regionale Experten aus dem Gesundheitswesen:Podiumsdiskussion_Pflege

Frau Ingrid Fischbach, Landesfrauenunionsvorsitzende NRW, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministers für Gesundheit (2.v.l.)
Dr. med. Thomas Keweloh–Chefarzt Zentrum für Altersmedizin, Klinikum Stadt Soest (2.v.r)
Michael Steinhoff–Schulleiter der „Albrecht-Schneider-Akademie für Gesundheitsberufe (ASA)“ (3.v.r)
Marion Säcker–Pflegedirektorin, Klinikum Stadt Soest (4.v.l)
Hubert Knippschild–Geschäftsführer, Seniorenheim „Am Burghof“, Lippstadt (3.v.l)

Die Begrüßung der Gäste übernahm Wolfgang Potthast, Vorsitzender der Seniorenunion des Kreisverbandes Soest, (links)
Petra Vorwerk-Rosendahl, Bezirksvorsitzende der Frauenunion Südwestfalen moderierte die lebhafte Diskussion (rechts)

Frau Ingrid Fischbach hatte zu Beginn den rund 70 Besuchern in ihrem Impulsreferat versiert und gut verständlich einen Abriss zum Entstehungsprozess und den Hintergründen zum Pflegestärkungsgesetz erläutert.
 
Drucken E-Mail

CDU-Seniorenunion Kreis Soest zu Besuch in Lippstadt

Der Vorstand der CDU Seniorenunion Kreis Soest  besuchte die Stadt Lippstadt mit Partnern. Eingeladen und den Besuch vorbereitet hatte der Vorsitzende Ortsverbandes Lippstadt, Gerard Koers. Das Treffen mit Partnern wird in jährlichem Wechsel der Städt- und Ortsverbände des Kreises Soest durchgeführt. Eine gute Gelegenheit, Fragen und Probleme der Menschen aber auch die Orte mit ihren Besonderheiten persönlich kennenzulernen.

Der Ortsverband hatte eine umfangreiches Programm vorbereitet, angefangen mit einem Empfang im Rathaus von Bürgermeister, Christof Sommer, der über die Bedeutung von Lippstadt in der Wirtschaft und sozialem Umfeld informierte.

Weiter besuchte die Gruppe den Grünen Winkel, die Jacobikirche,die als ein gelungenes Beispiel einer gemeinsamen Nutzung von Kirche und Kulturstätte gworden ist, sowie das Metzgeramtshaus, das jetzt kurz vor dem Ende der umfangreichen Renovierungsarbeiten steht. Die Geschichte des Hauses und wie Tradition und Brauchtum heute gepflegt werden, haben die Besucher sehr beeindruckt.

Am Nachmittag führte der Weg in die renaturierte Hellinghauser Mersch.Treffen_mit_Partnern_2016-1

 
Drucken E-Mail

CDU-Seniorenunion Kreisverband Soest besuchte Landtag in Düsseldorf

Mitglieder der CDU Kreisseniorenunion Soest erlebten eine Tagesfahrt nach Düsseldorf mit Stadtrundfahrt unter Leitung des Kreisvorsitzenden Wolfgang Potthast und auf Einladung des Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg einen Besuch des Landtages.
Im Landtag wurden die Besucher über die Funktionen und die Arbeit des Landtags unterrichtet und sie konnten einer Plenarsitzung beiwohnen. Danach trafen sich die Besucher mit dem Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg im neu gestaltetem Informationszentrum mit einer beeindruckenden 3D Filmausstattung zu Gesprächen und Diskusionen. Landtagsbesuch-2016-20-04-02

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 8
Nach oben