Mitgliederversammlung 2015 Drucken

Wolfgang Potthast neuer Vorsitzender der Seniorenunion im Kreis Soest

Wolfgang Potthast tritt die Nachfolge von Gertrud Sternschulte als Vorsitzender der Senioren-Union, Kreisverband Soest, an. 85 stimmberechtigte Mitglieder aus den Orts- und Stadtverbänden wählten ihn bei der Kreisversammlung am 07.10.2015 im Bürgerzentrum Alter Schlachthof in Soest jetzt mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden.
Gertrud Sternschulte hatte bereits im Vorfeld erklärt, dass sie sich nach sechs Jahren als Vorsitzende nicht mehr zur Wahl stellen und gerne „in die zweite Reihe treten möchte". Sie konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen, so dass ihre Verabschiedung verschoben werden mus. Die Versammlung wählte sie zu einer von drei stellvertretenden Vorsitzenden und als Delegierte zu der Bundes-, Landes- und Bezirksversammlung. 

Ergebnisse der Vorstandswahlen: Vorsitzender: Wolfgang Potthast. Steilvertretende Vorsitzende: Uta Hellwig, Gertrud Sternschulte und Friedhelm Wüllner.
Pressereferent: Bruno Wenninghof. Schriftführer: Carl-Heinz Hilker. Stellv. Schriftführer: Hans-Hermann Möllenhoff.Kassierer: Klaus Meyer-Dietrich.
13 Beisitzer: Helmut Bleilefens, Wilhelm Börskens, Hans-Joachim Bredendiek, Barbara Diemel, Franz Grote, Wilhelm lnkmann, Armin Kokoska, Susanne Kroll, Ferdinand Newe, Theo Scheferhoff, Gisela Schmidt, Edeltraud Thomann und Hildegard Wendig    
Der neue Vorsitzende will sich um spezifische Themen wie Altersarmut, aber auch die Vereinsamung der Senioren kümmern und um eine bessere medizinische Versorgung mit Notarztpraxen in erreichbarer Nähe kämpfen. Seine Forderungen sind, das Rentenniveau nicht auf 43 Prozent absinken zu lassen, sondern auf 50 Prozent festzuschreiben. „Die Renten und Pensionen müssen über der Grundsicherung liegen und für den Eintritt ins Rentenalter müssen flexiblere Lösungen gefunden werden", formulierte er in seinem Schlusswort. Auch seine Forderung nach bezahlbarem, barrierefreiem Wohnraum fand Anklang bei den Senioren.
Siehe hierzu auch die Anträge an die Mitgliederversammlung zur Altersarmut und Ehe und Familie, die mit großer Mehrheit angenommen wurden.

SU_Migliederversammlung_2015
Bruno Wenninghof, Friedhelm Wüllner, Wolfgang Potthast, Klaus Meyer-Dietrich, Hans Hermann Möllenhoff, Ansgar Mertens, Carl-Heinz Hilker und Guido Niermann (von links) bei der Versammlung der Seniorenunion. • Foto. Schrödter